Home | Registrieren | Mitgliederliste | Suchen | Hilfe | Themen des Tages | Alle Lampen aus | Login
Guten Tag, Gast

Wenn dies Dein erster Besuch hier ist, lies Dir die FAQ - Häufig gestellte Fragen durch. Du musst Dich vermutlich Registrieren, bevor Du Beiträge schreiben kannst: klicke oben auf registrieren, um den Registrierungsprozess zu starten. Um Beiträge zu lesen, suche Dir einfach das Forum aus, das Dich interessiert. Die Registrierung ist kostenlos.
Username:
Passwort:
Suchen:
 


Seiten: <<  1  >>
Board >>  Quicken 2014 (Version21) >>  [Quicken 2014] Quicken mobile >> Sicherheit meiner Daten auf Microsoft Servern!
Neues Thema    »Antworten«
Seite Drucken
red.gif Autor:
Thema: Sicherheit meiner Daten auf Microsoft Servern!
Matis (offline)
Normaler Nutzer



Beiträge: 19
Geschlecht:
Mitglied seit: 09.05.2009

Deutschland
icon1  Sicherheit meiner Daten auf Microsoft Servern! #1 Datum: 18.04.2013, 23:36  

Was haltet Ihr hiervon?

"Quicken mobile ist ein sogenannter Cloud-Service, der auf der Technologie von Microsoft Azure basiert. Ihre Daten
werden hierzu in einem Microsoft Rechenzentrum gespeichert, das den europäischen Sicherheitsstandards
entspricht."

Das halte ich für höchst gefährlich! Wer traut denn MS? Bei MS hat jede US Behörde freien Eintritt zu allen Daten!
NEIN DANKE!
MEINE FINANZDATEN MÖCHTE ICH NICHT VON ANDEREN LESBAR HABEN!

Bitte eine lokale Synchronisation nur zw. meinem Rechner und dem Iphone! Alles andere ist nutzloser Mist für Leute, die Ihre persönlichen Daten auch in Facebook oder an's schwarze Brett hängen! Und das mit meinen Finanzdaten? Geht's noch?

Die Idee "mobile" ist absolut gut und zeitgemäß. Die Umsetzung totaler Mist: Keine Cloud und keine Einschränkung bei den Konten, bitte.

   PM   Buddy hinzufügen Copy
OskarSchoenherr (offline)
Fast Admin


Quicken-Fan seit Quicken 2.0

Beiträge: 217
Geschlecht:
Mitglied seit: 19.06.2004

Deutschland
icon1  Re: Sicherheit meiner Daten auf Microsoft Servern! #2 Datum: 19.04.2013, 15:57  

zitat:(Matis,18.04.2013 , 23:36)
..."Quicken mobile ist ein sogenannter Cloud-Service, der auf der Technologie von Microsoft Azure basiert. Ihre Daten
werden hierzu in einem Microsoft Rechenzentrum gespeichert, das den europäischen Sicherheitsstandards
entspricht."

Das halte ich für höchst gefährlich! Wer traut denn MS? Bei MS hat jede US Behörde freien Eintritt zu allen Daten!

Solche Panikmache halte ich für etwas übertrieben, obwohl der Sicherheitsgedanke auch bei mir weit oben steht.

Aber erstens dürften wir dann auch keine privaten Mails, SMS mehr verschicken und auch keine anderen diversen Online-Mittelchen benutzen.

Zweitens sind wir da bei Microsoft immer noch gut aufgehoben, auch wenn ich nicht immer glücklich mit dem Quasi-Monopolisten bin. Klemmpunkt wird wohl auch weniger Win Azure sein, als die miese Programmierung der App.

Und drittens sehe ich deutlich höhere Gefahren beim implementierten Online-Banking, insbesondere bei der Benutzung von mTANs. Gerade diese Nutzung wird bei Banken in deren Geschäftsbedingungen auch für die eigenen Apps explizit ausgeschlossen! Damit bleibt das Risiko auf der Seite der Anwender (sprich Quicken-Nutzer!!!).

Ich werde mich hüten, etwas zu verwenden, was die Banken selbst deutlich ausschließen. Mir ist ziemlich schnurz, ob die US-Regierung durch den Patriot Act theoretisch meine Buchungen sehen könnte, ich habe mehr Angst davor, dass ein geschickter Programmierer meine Daten (Kontodaten, PINs und TANs) zum Diebstahl verwenden könnte. Online-Banking und mTAN auf einem Gerät. Das lädt zu solchen Programmierungen geradezu ein. Noch dazu auf Betriebssystemen wie Android, die einen flächendeckenden und durchgehenden Virenschutz bisher nur aus dem Lexikon kennen.
zitat:(Matis,18.04.2013 , 23:36)
...Bitte eine lokale Synchronisation nur zw. meinem Rechner und dem Iphone! Alles andere ist nutzloser Mist für Leute, die Ihre persönlichen Daten auch in Facebook oder an's schwarze Brett hängen! Und das mit meinen Finanzdaten? Geht's noch?

Die Idee "mobile" ist absolut gut und zeitgemäß. Die Umsetzung totaler Mist: Keine Cloud und keine Einschränkung bei den Konten, bitte.

Persönlich wäre mir ebenfalls eine "lokale" App (ohne Cloud) nur für mobile Buchungserfassung und Synchronisation mit Quicken am allerliebsten gewesen. Eventuell noch das Abholen von Buchungen und Kontoständen. Meine umfangreichen Beiträge hier im Forum zum Thema mobile lösungen sprechen da wohl Bände.

Allerdings ist eine Diskussion über die Quicken-App wohl sinnlos. Die Lexware hat sich so entschieden und wird das nach meiner Erfahrung durchziehen, bis es entweder mal funktioniert oder sang- und klanglos eingestellt wird oder ausreichend Kunden dieser Lösung den Rücken gekehrt haben. Hier ist es leider auch so, dass sich die Frage nach dem Sinn von Beta-Testern stellt, wenn deren Meinung sowieso niemanden interessiert.

Sollten die Millionen Mängel an der App mal beseitigt sein, werde ich persönlich, wenn überhaupt (mit vielen vielen Fragezeichen), die App auch nur für die Datenerfassung unterwegs nutzen. Zur Zeit trage ich mich sogar mit dem Gedanken bei meiner privaten Lösung für die mobile Datenerfassung zu bleiben und die Quicken App komplett zu ignorieren.
Oskar


(Bisher wurde dieser Beitrag 2 mal editiert, als letztes von OskarSchoenherr am 19.04.2013 @ 16:01)
   PM   Buddy hinzufügen Copy
Ralf0810 (offline)
Regelmäßiger Nutzer



Beiträge: 21
Geschlecht:
Mitglied seit: 20.04.2013

Deutschland
icon1  Re: Re: Sicherheit meiner Daten auf Microsoft Servern! #3 Datum: 20.04.2013, 14:48  

Hallo Oskar,

wie sieht denn Deine private Lösung zur Datenerfassung aus ? Also bei mir ist es Pen & Paper und wenn es da was anderes gibt bin ich da schon neugierig.

Dieser Sache mit der Quicken App traue ich von der Tapete bis zur Wand und ich habe die schwerste Befürchtung, dass INTUIT hier einen Testballon startet und Möglichkeiten auslotet zukünftig auf diesen unsägliche und nicht mehr zu stippende App Wahn aufzuspringen.

Die Vorstellung abends auf dem Tablet meine Buchungen einzuhämmern ist einfach nur grausam und ich hoffe dass das nicht die Zukunft sein wird und möglichst viele Anwender die APP boykottieren.


   PM   Buddy hinzufügen Copy
OskarSchoenherr (offline)
Fast Admin


Quicken-Fan seit Quicken 2.0

Beiträge: 217
Geschlecht:
Mitglied seit: 19.06.2004

Deutschland
icon1  Re: Re: Sicherheit meiner Daten auf Microsoft Servern! #4 Datum: 22.04.2013, 09:52  

zitat:(Ralf0810,20.04.2013 , 14:48)
...wie sieht denn Deine private Lösung zur Datenerfassung aus ?...

Very easy, allerdings nur für Android, nur für die Datenerfassung und nur eindirektional, d.h. keine rückinfo von Quicken an der Mobilgerät.

Ich verwende "Meine Ausgaben" von Michael Totschnig. Sehr einfaches, übersichtliches Freeware-Programm zur Buchungserfassung. Dort muss man die Konten mit den gleichen Namen wie in Quicken anlegen. Ich habe mir dann noch die wichtigsten Kategorien angelegt. Und schon gehts los mit dem Buchen. Umbuchungen gehen auch.
Dann einfach ab und zu mal die Konten "zurücksetzen". Dabei wird das Konto in "Eigene Ausgaben" geleert und die Buchungen als qif-Datei zum Export angeboten, die ich direkt in ein kostenloses Dropbox-Konto exportieren kann. Es gehen auch andere Exportwege, aber ich habe mich hier auf Dropbox beschränkt, weil ich mir dann noch Konvertierungsprogramm geschrieben habe, das auf dem PC auf das Dropbox-Konto zugreift und eine rte.dat erzeugt. Diese rte.dat wird beim Start von Quicken automatisch geladen und kann in einem Import-Fenster bei Bedarf noch editiert werden.

Alles nur ein paar Mausklicks. Keine Kosten. Einfach. Bequem. Für die Datenerfassung unterwegs für mich der ideale Weg.

Kurz gesagt:
Unterwegs einfach eintragen und ab und zu "zurücksetzen".
Danach zum PC. Konvertierung starten und danach Quicken öffnen.
Das war's schon.

Bei Interesse einfach Email an mich und ich schicke Dir ein zip-File mit dem Konvertierungsprogramm und einer Anleitung. So wie es aussieht, scheint es ja noch zu dauern mit der Mobile App von Quicken.
Oskar


(Bisher wurde dieser Beitrag 1 mal editiert, als letztes von OskarSchoenherr am 22.04.2013 @ 09:53)
   PM   Buddy hinzufügen Copy
OskarSchoenherr (offline)
Fast Admin


Quicken-Fan seit Quicken 2.0

Beiträge: 217
Geschlecht:
Mitglied seit: 19.06.2004

Deutschland
icon1  Re: Re: Sicherheit meiner Daten auf Microsoft Servern! #5 Datum: 22.04.2013, 10:47  

zitat:(Ralf0810,20.04.2013 , 14:48)
Dieser Sache mit der Quicken App traue ich von der Tapete bis zur Wand und ich habe die schwerste Befürchtung, dass INTUIT hier einen Testballon startet und Möglichkeiten auslotet zukünftig auf diesen unsägliche und nicht mehr zu stippende App Wahn aufzuspringen.
App-Wahnsinn oder nicht, das Thema ist nicht zu stoppen. Vermutlich soll die entwicklung in Richtung Standalone-App gehen, die auch ohne Desktop-Quicken alles kann.
zitat:(Ralf0810,20.04.2013 , 14:48)
Die Vorstellung abends auf dem Tablet meine Buchungen einzuhämmern ist einfach nur grausam und ich hoffe dass das nicht die Zukunft sein wird und möglichst viele Anwender die APP boykottieren.
Ich wäre froh über eine SINNVOLLE App. Darüber habe ich mich hier im Forum unter "Sonstiges/Quicken und Android" lang und breit ausgelassen. Schon möglich, dass die Entwicklung vom PC weg in Richtung Pad/Notebook/... geht. Allerdings ist dafür wieder die bisherige Quicken-App zu primitiv, um nicht zu sagen, nicht einmal der Ansatz einer Lösung. Denn ich bin mir ziemlich sicher, dass dafür eine echte App (ohne Cloud) gebraucht würde, die auch alle daten auf dem Gerät hält. Bisher scheint aber die Quicken-App eher ein Cloud-Vehikel für unterwegs zu werden (wenn sie jemals funktionieren sollte).
Oskar
   PM   Buddy hinzufügen Copy
Ralf0810 (offline)
Regelmäßiger Nutzer



Beiträge: 21
Geschlecht:
Mitglied seit: 20.04.2013

Deutschland
icon1  Re: Re: Sicherheit meiner Daten auf Microsoft Servern! #6 Datum: 22.04.2013, 17:05  

Hallo Oskar,
zitat:(OskarSchoenherr,22.04.2013 , 09:52)
Ich verwende "Meine Ausgaben" von Michael Totschnig. Sehr einfaches, übersichtliches Freeware-Programm zur Buchungserfassung. Dort muss man die Konten mit den gleichen Namen wie in Quicken anlegen.

Also der Tipp war ja nun mit Geld nicht zu bezahlen. ich habe mir "Meine Ausgaben" Heute mal anschaut. Mal eben 4 - 5 Fantasie Buchungen erstellt und dann die qif in Quicken importiert. Klappt 1. Sahne. Deine ZIP, die Du mir angeboten hast brauche nicht. Ich habe die qif einfach per E mail verschickt und dann hier eingebuden ....

SAUBER !!! biggthumpup

   PM   Buddy hinzufügen Copy
OskarSchoenherr (offline)
Fast Admin


Quicken-Fan seit Quicken 2.0

Beiträge: 217
Geschlecht:
Mitglied seit: 19.06.2004

Deutschland
icon1  Re: Re: Sicherheit meiner Daten auf Microsoft Servern! #7 Datum: 26.04.2013, 15:14  

zitat:(Ralf0810,22.04.2013 , 17:05)
Also der Tipp war ja nun mit Geld nicht zu bezahlen. ich habe mir "Meine Ausgaben" Heute mal anschaut. Mal eben 4 - 5 Fantasie Buchungen erstellt und dann die qif in Quicken importiert. Klappt 1. Sahne. Deine ZIP, die Du mir angeboten hast brauche nicht. Ich habe die qif einfach per E mail verschickt und dann hier eingebuden ....
Klar, das geht auch so. Du kannst jederzeit eine qif-Datei importieren.
Mir ging es um die Bequemlichkeit. Mehrere Konten erzeugen in "Meine Ausgaben" auch mehrere qif-Dateien. Und wenn mal ein paar Exporte aus "Meine Ausgaben" gemacht hat, aber nicht immer gleich in Quicken importiert hat, hat man dann auch mehrere qif's. Außerdem stehen beim direkten Import der qif-Datei die Buchungen sofort im Konto. Über die rte.dat bekommst du ein hübsches Quicken-Fenster angezeigt, in dem du die Buchungsdaten nochmal nacheditieren kannst.

Deshalb habe ich die Konvertierung geschrieben. Reine Faulheit und Bequemlichkeit.
Oskar
   PM   Buddy hinzufügen Copy
Board >>  Quicken 2014 (Version21) >>  [Quicken 2014] Quicken mobile >> Sicherheit meiner Daten auf Microsoft Servern!
Seiten: <<  1  >>
Seite Drucken
Neues Thema    »Antworten«



Forum durchsuchen:


Du kannst in diesem Forum neue Beiträge verfassen
Du kannst in diesem Forum auf Beiträge antworten
Du kannst in diesem Forum die eigenen Beiträge bearbeiten

   


Stefanos Bulletin Board, v1.3.8
© Coder-World.de, 2001-2006 (Stefanos)