Stefanos Bulletin Board
Home | Registrieren | Mitgliederliste
Suchen | Hilfe | Login
Aktuelle Themen des Tages
Alle Lampen aus



Guten Tag, Gast

Um das Forum vor Spam zu verschonen, ist es nur Mitgliedern erlaubt, Beiträge zu schreiben. Eine Anmeldung ist problemlos und garantiert kostenlos unter "Registrieren" möglich. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werden alle User gebeten, keine Anmeldenamen zu benutzen, die die Bestandteile Quicken, quicken oder Lexware enthalten, wie z.B. "Quicken2010". Vielen Dank.
Username:
Passwort:
Suchen:



Seiten: <<  1 2   
Board >>  Quicken 2012 >>  [Quicken 2012] Verbesserungsvorschläge >> [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes
Neues Thema    »Antworten«
Seite Drucken
red.gif Autor:
Thema: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes
jhnet (offline)
Intensiver Nutzer



Beiträge: 71
Geschlecht:
Mitglied seit: 01.01.2006

Deutschland
icon1   Re: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes #16 Datum: 06.07.2011 , 02:51  

Beispiel: Ich habe eine Quittung von $Kaufhaus, die ich aufteile in
Grundnahrungsmittel
Getränke
Süsskrams

Ich möchte _immer_ diese drei Kategorien bei Einkäufen vorgeblendet bekommen, auch wenn ich eine Splittzeile bei einem Einkauf lösche, weil nix angefallen ist.

Eine bestehene Buchung kann einfach als Template genommen werden, indem einfach die Beträge weggelassen werden und vielleicht für den Buchungstext die gleichen Regeln gelten wie für regelmässige Buchungen (Variablen). Entweder ich erstelle dann eine Neue Buchung (Standard-Verhalten) oder eine Neue Buchung->Template (Einkauf), welche Felder vorfüllt.

Ich merke, das es bei Tankquttungen nicht so pressiert, sondern immer da, wo ich Splittzeilen in der Buchung habe. Vielleicht lässt sich sowas ja auch schon mit Quicken 2012 realisieren, dann um so besser.
Mit freundlichen Grüßen,

Jörg
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Highvillage (offline)
Regelmäßiger Nutzer



Beiträge: 48
Geschlecht:
Mitglied seit: 28.05.2010

Deutschland
icon1   Re: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes #17 Datum: 23.07.2011 , 10:35  

Schön wäre auch eine "bedingte" Sortiermöglichkeit nach der Wertstellung.
Bislang ist es so, dass nach dem Abholen der Kontoauszüge das Datum der Wertstellung eingetragen wird. Dieses Datum ist ja für den Kontostand wichtiger als der Buchungstag.
Sortiere ich nun nach dieser Wertstellung, werden alle zukünftigen, noch nicht abgeglichenen Buchungen im Kontenblatt nach ganz oben gesetzt. Dies macht die Sortierfunktion nach Wertstellung quasi wertlos.
Sinnvoll wäre eine Sortierung innerhalb der abgeglichenen Buchungen nach Wertstellung und gleichzeitig die zeitliche Einsortierung der noch nicht abgeglichenen Buchungen nach Buchungsdatum.
Bislang behelfe ich mich damit, dass ich händisch das Buchungsdatum auf das Datum der Wertstellung abändere - aber ehrlich, das nervt...

...ich weiß nicht, ob ich mich verständlich ausgedrückt habe...
Viele Grüße
ch
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Reynard25 (offline)
Administrator



Beiträge: 12254

Mitglied seit: 01.01.2000

Brandenburg
icon1   Re: Re: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes #18 Datum: 23.07.2011 , 10:54  

Hallo,
zitat:(Highvillage,23.07.2011 , 10:35)
...ich weiß nicht, ob ich mich verständlich ausgedrückt habe...

Ja, hast Du. Lacht Das Thema wurde bereits beim letzten Usertreffen in Freiburg angesprochen. Offensichtlich ist die entsprechende Programmierung relativ aufwändig, so dass es erst in der nächsten Version berücksichtigt werden kann.
Gruß Reinhard
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Highvillage (offline)
Regelmäßiger Nutzer



Beiträge: 48
Geschlecht:
Mitglied seit: 28.05.2010

Deutschland
icon1   Re: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes #19 Datum: 23.07.2011 , 10:57  

Das wäre ja super!!
ch
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Tom_Richter (offline)
Normaler Nutzer



Beiträge: 12
Geschlecht:
Mitglied seit: 20.03.2007

Deutschland
icon1   Re: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes #20 Datum: 23.07.2011 , 15:54  

Hi,

Mein Wunsch: Anzeige nur der Buchungen, die einer komplexen Suchbedingung (bestimmte Kategorien, Empfänger, Buchungsdatum-Bereich, Betrag-Bereich etc.) entsprechen.

Liebe Grüße
Tom

     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
DJKW (offline)
Regelmäßiger Nutzer



Beiträge: 49
Geschlecht:
Mitglied seit: 14.09.2008

Deutschland
icon1   'Einfrieren' des Kontostandes - separates Feld zur Saldeneingabe #21 Datum: 23.07.2011 , 16:53  

Ich habe immer wieder das Problem, dass der Kontensaldo mit dem Onlinesaldo nicht übereinstimmt, weil irgendeine Buchung nachträglich verändert wurde - ob nun durch automatischen Kontenabgleich oder Korrektur einer falsch zugeordneten Umbuchung oder auch Anwenderfehler (bei mir arbeiten mehrere Leute mit Quicken).

Was tun, wenn das eintritt: Papierne Kontoauszüge heraussuchen und den Zeitpunkt suchen, in dem der Saldo in Quicken mit dem auf dem papiernen Auszug übereinstimmt.

Vorschlag 1
Wie wäre es aber, wenn ich (optional, mancher mag es vielleicht nicht oder nicht immer) zwei weitere Spalten rechts neben der Spalte 'Stand' hätte; in die erste (bspw. 'tats. Saldo") trage ich (nur dann, wenn ich will) ein, welcher Saldo im Papierauszug angezeigt wird, in der zweiten wird der Unterschied zur Spalte 'Stand' automatisch (von Q ausgerechnet) angezeigt. Gut, letzteres kann man im Kopf auch rechnen: aber: wenn ich den Eintrag zunächst am 1.7. (Delta 150) 1. 6 (Delta: 150) am 1.5 (Delta 73) und am 1.4. (Delta 0) mache, weiss ich, dass mindestens zwei Buchungen falsch sind. Habe ich die zwischen dem 1.4. und 1.5. gefunden, sollte das Delta am 1.6. auf 77 gehen, und ich kann diese Buchung vielleicht schnell mit der Suche finden.

Weiterer Vorteil: Ergibt sich später ein Inkonsistenz, kann ich anhand der schon beim früheren Suchvorgang eingetragenen Zahlen kontrollieren, ob es wenigstens bis dahin noch stimmt, ohne die Papierauszüge durchblättern zu müssen.

Weiterer Vorteil: wenn ich zu bestimmten Daten, bspw. zum 31.12., eine 100%-Übereinstimmung habe, könnte man die Buchungen bis dahin einfrieren, d.h. Betragsänderungen (Buchungstext und Kategorisierung schon) sollten dann nicht mehr möglich sein, Damit nicht durch ein versehentlich Fehlbuchung in Vorjahre wieder ein Wurm reinkommt.

Vorschlag 2
Suche nach Beträgen/Salden in der Spalte 'Stand'
Quicken-Nutzer seit 1992 - damals von Intuit ...


(Bisher wurde dieser Beitrag 3 mal editiert, als letztes von DJKW am 23.07.2011 @ 17:05)
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Clausi (offline)
Super Nutzer



Beiträge: 177
Geschlecht:
Mitglied seit: 05.04.2009

Deutschland
icon1   Re: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes #22 Datum: 28.07.2011 , 12:02  

Noch eine Ergänzung zu der von mir weiter oben gewünschten Verbesserung der Suchfunktion:

Ich fände es praktisch, wenn künftig im Kontoblatt auch nach Vorgangsarten gesucht werden kann. Also z.B. zeige mir alle Lastschriften oder Daueraufträge an und das dann evtl. noch kombiniert mit einer Suche nach dem Empfänger.

Lächeln

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
stekri (offline)
Gelegentlicher Nutzer



Beiträge: 6

Mitglied seit: 15.08.2010

Deutschland
icon1   Re: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes #23 Datum: 22.08.2011 , 21:36  

1) Meiner Meinung nach ist ein Filter längst überfällig: Dabei sollte man mehrere Filterkriterien kombinieren können (UND/ODER-Verknüpft)

Dabei könnte ich mir folgende Grund-Filter vorstellen:
- Datumsbereich
- Reguläre Ausdrücke für Empfänger/Verwendungszwecke
- Kategorie bzw. Kategoriegruppen/bäume
-> Überkategorie wird gewählt und alle Subkategorien treffen ebenfalls
- Negation einer Filterbedinung

Wichtig ist mir dabei wirklich ein Filter zu haben und keine Suche, d.h. es sollen nur die Buchungen angezeigt werden, die dem Filter entsprechen. Ein Rumspringen im Kontoblatt, wie es bei der Suche, ist wenig übersichtlich und man verliert IMO schnell den Überblick.
---------
weitere Vorschläge:
2) farbliche Hervorhebung von Lastschriften (z.B. rot)
- ungewöhnliche Lastschriften werden schnell erkannt und können überprüft und ggf. zurückgegeben werden
- Möglichkeit bestimmte Lastschriften als "erwartete Lastschrift" zu hinterlegen, d.h. wenn eine Lastschrift mit ggb. Gegenkonto und Betrag auftritt, soll diese nicht rot markiert werden
- wenn der Empfänger passt, aber Betrag abweicht, soll die Lastschrift dennoch markiert werden
- ggf. direkt im Kontoblatt die Möglichkeit die Lastschrift zurückzugeben, sofern dies von HBCI vorgesehen ist

3) Bessere Korrekturmöglichkeiten bei Umbuchungen bzw. falschen Gegenbuchungen
Mitunter kommt es vor, das bei der Kontoumsatzabfrage eine falsche Gegenbuchung erstellt wird.
Beispiel ggb. seien KontoA, KontoB, KontoC:

KontoA (Online): -100,- € --> Es wird eine Gegenbuchung auf KontoB (Offline) erstellt: +100,- €
KontoC (Online): +100,- € <-- das ist die korrekte Gegenbuchung

Wenn ich nun das Gegenkonto der Buchung in KontoA ändere, wird eine neue Buchung auf KontoC erstellt, statt der (korrekten) bereits vorhandenen Buchung zuzuordnen. Wenn man nun die falsche, zusätzliche Buchung in KontoC löscht, wird auch die Buchung in KontoA gelöscht.

Mein Erwartung wäre nun:
a) wenn eine Buchung gelöscht wird, sollte eine Rückfrage erfolgen ob die Gegenbuchung gelöscht werden soll oder nur die Kategorie gelöscht werden soll
b) bei der Erstellung von Gegenbuchungen, sollte ein Abgleich mit dort am selben Tag vorhandenen Buchungen erfolgen ... im Beispiel sollte in KontoC keine neue Buchung, sondern die bereits dort vorhandene Buchung genutzt werden

4) Hinterlegen von beliebig vielen Dokumenten und Splittzeilen
Momentan kann man nur ein Dokument und 30 Zeilen bei der Splittbuchung eintragen. Diese Beschränkung mag oft ausreichen, aber eben nicht immer und ich frage mich warum dort überhaupt eine obere Grenze vorgegeben ist.

Ehrlich gefragt wundere ich mich darüber sehr und frage mich was dort für eine komische Datenmodellierung drinsteckt. Ich fürchte fast so etwas wie:

code:

Tabelle Buchung:
Buchungsdatum, Wertstellungsdatum, ..., split1, split2, split3, ... , split30


Anders lässt sich eine Grenze IMO nicht erklären. Und so abwegig solch eine Modellierung auch aussieht, fürchte ich fast Leichen von diesem Kaliber auch in Quicken zu liegen ... ich hab schon pferde kotzen sehen. und der, ders damals verbrochen hat ist irgendwie immer nicht mehr zu greifen ;o)

5) Zusammenlegung von Soll- und Habenspalte
Die Aufteilung von Soll- und Habenbuchungen in zwei getrennte Spalten erscheint mir eher akademischer Natur (Soll ist Soll und Haben ist Haben, das ist was ganz unterschiedliches!). Es kann nur jeweils eine der Spalten gefüllt sein und daher ist IMO die Aufteilung in zwei Spalten Platzverschwendung.

Mein Vorschlag: Eine Betragsspalte und Habenumsätze mit +nnn,nn und Sollumsätze mit -nnn,nn markieren, ggf. kann man ja die Soll-Umsätze noch rot und die haben-umsätze grün darstellen.

-----
Die nächsten Punkte gehören nicht mehr unbedingt direkt zum Kontoblatt, passen allerdings in das Umfeld

6)virtuelle Konten
Meine Eltern zahlen ihre Versicherungsbeiträge zwar jährlich, legen aber dennoch monatlich 1/12 der Jahresversicherungsprämien zurück. Dieses Geld landet (zusammen mit anderen Rücklagen) auf einem Tagesgeldkonto.

Ich habe mir schon oft die Möglichkeit gewünscht unter diesem realen Tagesgeldkonto mehrere virtuelle Konten einzurichten. Auch an dieser Stelle bitte nicht "3 Konten sind erlaubt", sondern n Konten mit (zumindest theoretisch) 0 <= n <= Integer.maxValue.

Das könnte dann so Aussehen

code:
ABC Bank Tagesgeldkonto    Onlinesaldo 5000 €
  |-- Virtuelles Konto Autorep:                  1500 €
  |-- Virtuelle Konto Versicherung A:            300 €
  |-- Virtuelles Konto Versicherung B:          700 €
  |-- Virtuelles Konto Kreuzfahrt:              2500 €


6b) Wenn ich so darüber nachdenke, wäre dieses Feature auch für reale Konten sinnvoll. Also unter einem virtuellen Konto mehrere reale Konten zusammenzufassen. Das kann z.B. sinnvoll sein, wenn man mehrere Sparbriefe bei einer Bank + Verrechnungskonto hat.
Das könnte dann so aussehen:

code:
Virtuelles Konto Festgeld ABC-Bank                                                                    50.000 €
    |-- reales Konto Tagesgeld (fast immer Leer, dient als Verrechnungskonto)        0,00 €
    |-- reales Festgeldkonto 3 Jahre                                                                      30.000 €
    |-- reales Festgeldkonto 5 Jahre                                                                      20.000 €


Wenn man das nun noch weiter treibt, könnte man für Konstrukte wie SMAVA auch eine komplexere Struktur aufbauen. Ich habe z.B. ein Smava-Konto auf dem die bei Smava vergebenen Kredite verwaltet sind und zusätzlich das biw-Verrechnungskonto auf dem die Auszahlungen verwaltet werden. Diese Aufteilung war im übrigen Notwendig, weil ich die SMAVA-Auszahlung zunächst über das biw-Konto buchen musste ... weil 30 Splitzeilen sonst bei weitem nicht gereicht hätten.

code:
Virtuelles Konto SMAVA                                    10.0000 €
  |-- reales Konto biw-Bank                                    800 €
  |-- reales Konto SMAVA                                      9.200 €
            |---- virtuelles Konto Kredit A                    200 €   
            |---- virtuelles Konto Kredit B                    175 €
            |---- ...
            |---- virtuelles Konto Kredit N                      80 €


Ich gebe zu das letzte Beispiel ist ein wenig Konstruiert und ob jemand wirklich solch einen Aufwand treiben würde ist umstritten. Allerdings sollte man bei der Modellierung solcher Gruppen und virtueller Konto auch Baumstrukturen im Hinterkopf haben.

7) Gruppierung von Konten nach Typ
In der Kontenliste auf der Übersichtsseite habe ich relativ viele Konten: Diese würde ich gerne thematisch sortieren/gruppieren am besten mit Zwischensummen. Dann hätte man auf einen Blick
Aufgelöste Konten habe ich natürlich bereits ausgeblendet.
-- das ginge aber auch alles, wenn virtuelle Konten wie in 6b) beschrieben möglich wären



(Bisher wurde dieser Beitrag 7 mal editiert, als letztes von stekri am 22.08.2011 @ 23:49)
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Reynard25 (offline)
Administrator



Beiträge: 12254

Mitglied seit: 01.01.2000

Brandenburg
icon1   Re: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes #24 Datum: 24.08.2011 , 09:21  

Hallo,

zu 1)
In der nächsten Version 20 sind umfangreiche Erweiterungen des Suchen-Dialoges geplant. Ich gehe davon aus, das die meisten Deiner Wünsche erfüllt werden.
Ebenso wird es eine Filtermöglichkeit im Kontoblatt geben. Es werden dann nur noch die gefundenen Buchungen angezeigt

zu2)
Das gibt es seit Quicken 2011
Buchungen im Kontoblatt mit orange markiertem Empfänger sind Lastschriften, die Quicken - aus Sicherheitsgründen - bei der Umsatzabholung als nicht abbuchungsberechtigte Lastschriften kennzeichnet. Diese Markierungen bedeuten nicht zwangsläufig, dass es sich dabei um unberechtigte Lastschriften handelt! Prüfen Sie die Lastschriften bitte dennoch sorgfältig! Wenn Sie sicher sind, dass eine Abbuchung per Lastschrift korrekt ist, können Sie, um die orangene Hervorhebung künftig abzuschalten, die Buchung einmalig oder gleich den Empfänger für Lastschriftabbuchungen legitimieren

zu3)
Wurde teilweise behoben (3b), wie hier gezeigt:
http://www.kaiwu.de/cgi-bin/sbb//sbb...8&show=152#4

zu4)
Quicken ist nun mal eine Software, die in den 80er des vergangenen Jahrtausends programmiert wurde. Da gibt es bestimmte Restriktionen, die sich nur mit sehr hohen Programmieraufwand umgehen lassen. Dabei ist die Frage, wieviel Quickennutzer brauchen tatsächlich mehr als 30 Splittzeilen.

zu5)
Ich glaube nicht, dass man das Erscheinungsbild von Quicken in dieser Richtung ändern will. Zumindest nicht in der kommenden Version.

zu6)
Solche virtuellen Konten sind nicht geplant, mal abgesehen, dass Du jede Menge Offline-Konten für diese Zwecke einrichten kannst. Nur nicht "unter" einem Konto, wie immer das aussehen möge.
Ansonsten ist meiner Meinung die Verwendung von Kategorien und Klassen ausreichend.

zu7)
Eine Gruppierung nach Kontoart ist in der Kontenübersicht jetzt schon möglich.
Gruß Reinhard
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
stekri (offline)
Gelegentlicher Nutzer



Beiträge: 6

Mitglied seit: 15.08.2010

Deutschland
icon1   Re: Re: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes #25 Datum: 24.08.2011 , 21:47  

Hallo,

danke für die ausführliche Antwort.
zitat:(Reynard25,24.08.2011 , 09:21)
zu 1)
In der nächsten Version 20 sind umfangreiche Erweiterungen des Suchen-Dialoges geplant. Ich gehe davon aus, das die meisten Deiner Wünsche erfüllt werden.

Super. Ein absolutes Kauf-Argument.
zitat:(Reynard25,24.08.2011 , 09:21)
zu2) Das gibt es seit Quicken 2011
OK. Wusste ich nicht, ich habe noch Quicken 2010. Ich hatte jenseits von vor allem kosmetischen Anpassungen keine (kaufmotivierenden) Änderungen wahrgenommen.
zitat:(Reynard25,24.08.2011 , 09:21)
zu3) Wurde teilweise behoben (3b), wie hier gezeigt:
http://www.kaiwu.de/cgi-bin/sbb//sbb...8&show=152#4

zitat:(Reynard25,24.08.2011 , 09:21)
zu4) Quicken ist nun mal eine Software, die in den 80er des vergangenen Jahrtausends programmiert wurde.
Das Argument kenne ich ... "historisch gewachsen" und "war schon immer so" Breites Grinsen
... und es deckt sich leider mit meiner Wahrnehmung, die Erträge aus dem Verkauf von Quicken würden nur zu einem kleinen Teil in die Entwicklung von Quicken gesteckt. Und vor allen Dingen, man würde kein Geld in grundlegende, langfristig notwendige Refactorings, sondern recht viel Geld in kurzfristigen kosmetischen Überarbeitungen verbrennen. Schade.

Aber ich kenne die Software nicht und kann mir daher kein Urteil erlauben. Ich hoffe das von mir gezeigt Extrembeispiel ist nicht wirklich im Quicken-Kern vorhanden -- das war auch schon in den 80ern als schlechte Modellierung be- und erkannt ... wenn natürlich in den 80ern ein 50jähriger Quereinsteiger mit "pragmatischen Ansätzen" modelliert hätte *gg* ... alles schon erlebt.

Bitte nicht falsch verstehen: Ich will ich kein Quicken-Bashing betreiben -- immerhin ist es trotz all seiner Unzulänglichkeiten noch immer das Programm, das am ehesten meinen Anforderungen gerecht wird. Jedenfalls habe ich noch nichts besseres gefunden ;o)
zitat:(Reynard25,24.08.2011 , 09:21)
zu5)Ich glaube nicht, dass man das Erscheinungsbild von Quicken in dieser Richtung ändern will. Zumindest nicht in der kommenden Version.
Schade. Aber wirklich störend ist es nicht -- meiner Meinung nach nur eben Platzverschwendung.

zitat:(Reynard25,24.08.2011 , 09:21)
zu6) Solche virtuellen Konten sind nicht geplant, mal abgesehen, dass Du jede Menge Offline-Konten für diese Zwecke einrichten kannst. Nur nicht "unter" einem Konto, wie immer das aussehen möge.
Ansonsten ist meiner Meinung die Verwendung von Kategorien und Klassen ausreichend.

Nein und Nein. Weder Offlinekonten, noch Kategorien bilden den gewünschten Anwendungsfall ab.
Konten können nicht als Baum geschachtelt werden, ganz egal ob Offlinekonto oder nicht. Selbst wenn ich auf die Gruppierung als Baum verzichten wollte, wüsste ich nicht wie ich denn die gezeigten Anwendungsfälle buchen sollte.

Kategorien kann ich nur für Auswertungen nutzen. Und selbst wenn ich eine entsprechende Auswertung als "Snap-In" auf die Übersichtsseite packen wollte -- ich kann es (jedenfalls in Quicken 2010) nicht. Auswertungen können nur beschränkt selbst erstellt werden und auch nicht in Ausschnitten in die Übersichtsseite integriert werden.

zitat:(Reynard25,24.08.2011 , 09:21)
zu7)Eine Gruppierung nach Kontoart ist in der Kontenübersicht jetzt schon möglich.
Diese Gruppierung geht aber in der "Meine-Konten"-Ansicht auf der Übersichtsseite verloren. Außerdem kann ich keine eigenen Kontokategorien/Kontoarten einrichten. Ein wichtiges Argument (für mich, weniger für meine Mutter mit ihren überschaubaren 5 Konten) ist es auch ähnliche Konten zusammenzuführen. Wie auch immer die Kriterien sind:
a) Lang, Mittel- und Kurzfristige Geldanlagen oder
b) Geld-, Sach- und Wertpapiervermögen
c) Bankenweise zusammenfassung (Verrechnungskonto + Depots, Verrechnungskonto + Festgeldkonten)

Denkbar ist vieles ...

Stefan



(Bisher wurde dieser Beitrag 2 mal editiert, als letztes von stekri am 24.08.2011 @ 21:50)
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Stefan320_0 (offline)
Fast Admin



Beiträge: 229
Geschlecht:
Mitglied seit: 01.05.2009


icon1   Re: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes #26 Datum: 25.08.2011 , 07:32  

Also das mit dem "Virtuellen" Konto finde ich nicht schlecht.
Ich habe das Problem in ähnicher Weise. Habe daher für jeden "Sparfall" Hauskonto-Rücklagen, Urlaub-Rücklagen etc. ein einzelnes Tagesgeldkonto um die Übersicht zu wahren.
Schade, dass die Umsetzung nicht kommen wird. Aber diese Option gibt es wohl auch bei keinen anderen Programm. Breites Grinsen


   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Clausi (offline)
Super Nutzer



Beiträge: 177
Geschlecht:
Mitglied seit: 05.04.2009

Deutschland
icon1   Re: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes #27 Datum: 27.08.2011 , 21:57  

Ich stehe vor dem gleichen Problem mit den Rücklagen auf einem Tagesgeldkonto und würde eine Lösung mit virtuellen Konten auch sehr begrüßen. Reinhard muss ich widersprechen, dass die Verwendung von Kategorien und Klassen ausreichend ist um das abzubilden.


   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Reynard25 (offline)
Administrator



Beiträge: 12254

Mitglied seit: 01.01.2000

Brandenburg
icon1   Re: Re: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes #28 Datum: 10.09.2011 , 11:02  

Hallo,
zitat:(stekri,24.08.2011 , 21:47)
zitat:(Reynard25,24.08.2011 , 09:21)
zu5)Ich glaube nicht, dass man das Erscheinungsbild von Quicken in dieser Richtung ändern will. Zumindest nicht in der kommenden Version.

Schade. Aber wirklich störend ist es nicht -- meiner Meinung nach nur eben Platzverschwendung.

Hier habe ich mich geirrt. Enttäuscht In der nächsten Version hat man bei den "Betragsspalten" die Möglichkeit zwischen der Darstellung mit "Soll und Haben (zweispaltig)" und "Betrag (einspaltig) zu wählen.
Ist die Einstellung "Betrag" gewählt so werden negative Beträge im Kontoblatt künftig in Rot angezeigt (Bsp.: -10,78).
Gruß Reinhard
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Thomas17082009 (offline)
Neuer Nutzer



Beiträge: 2
Geschlecht:
Mitglied seit: 15.10.2011

Deutschland
icon1   Re: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes #29 Datum: 15.10.2011 , 18:08  

Habe mich hier mal angemeldet um einen lang ersehnten Wunsch für die Verbesserung/Funktion am Kontoblatt zu platzieren. Es wäre schön, wenn es möglich wäre, Buchungen zu markieren um sie dann gemeinsam zu löschen. Zur Zeit ist es nur einzeln möglich und kann (bei vielen ungewollten automatisch eingetragenen Buchungen) sehr lästig sein.
Gruß Thomas

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Thomas17082009 (offline)
Neuer Nutzer



Beiträge: 2
Geschlecht:
Mitglied seit: 15.10.2011

Deutschland
icon1   Re: [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes #30 Datum: 15.10.2011 , 18:47  

hier Verbesserungsvorschläge hinterher:
Quicken 2013 sollte unter Einstellungen die Möglichkeit bekommen die Shortcuts für diverse Funktionen selber zu bestimmen. Diese gilt dann auch für die Funktionen/Kontoblatt. Warum erst über das Kontexmenü gehen, wenn der Shortcut bekannt ist.. hier gibt es zur Zeit nur 3 Shortcuts...aber 14 Funktionen sind möglich.

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Board >>  Quicken 2012 >>  [Quicken 2012] Verbesserungsvorschläge >> [Umfrage] Überarbeitung des Kontoblattes
Seiten: <<  1 2   
Seite Drucken
Neues Thema    »Antworten«



Forum durchsuchen:



Stefanos Bulletin Board, v1.3.5
© Coder-World.de, 2001-2004 (Stefanos)