Stefanos Bulletin Board
Home | Registrieren | Mitgliederliste
Suchen | Hilfe | Login
Aktuelle Themen des Tages
Alle Lampen aus



Guten Morgen, Gast

Um das Forum vor Spam zu verschonen, ist es nur Mitgliedern erlaubt, Beiträge zu schreiben. Eine Anmeldung ist problemlos und garantiert kostenlos unter "Registrieren" möglich. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werden alle User gebeten, keine Anmeldenamen zu benutzen, die die Bestandteile Quicken, quicken oder Lexware enthalten, wie z.B. "Quicken2010". Vielen Dank.
Username:
Passwort:
Suchen:



Seiten: <<  1  >>
Board >>  Quicken 2012 >>  [Quicken 2012] Bedienung >> Umbuchung auf Vermögenskonto verhindert Kategoriezuweisung - Alternativen?
Neues Thema    »Antworten«
Seite Drucken
red.gif Autor:
Thema: Umbuchung auf Vermögenskonto verhindert Kategoriezuweisung - Alternativen?
mantobe (offline)
Neuer Nutzer



Beiträge: 2

Mitglied seit: 29.04.2011

Deutschland
icon1   Umbuchung auf Vermögenskonto verhindert Kategoriezuweisung - Alternativen? #1 Datum: 29.04.2011 , 11:46  

Hallo,

ich benutze Quicken Deluxe in der Version 2012.

Eingerichtet habe ich ein Online-Konto (Girokonto) und ein Offline-Konto (Vermögenskonto).

Dem Online-Konto wird monatlich ein Beitrag für eine Lebensversicherung abgebucht.

Über eine automatische Umbuchung (durch eine Regel) buche ich diesen Abgang des Online-Kontos monatlich auf das Vermögenskonto, das dann jeweils den monatlichen Betrag als Zugang erhält.

Durch diesen Vorgang wird in der Kategorie das Konto des Vermögenskontos gesetzt - so ist es ja vom Programm vorgesehen.

Nun möchte ich eine Auswertung über meinen aktuellen Vermögensstand erstellen. Dazu möchte ich diesen aufsplitten nach "Wertpapiere", "Beteiligungen", "Versicherungen", "Immobilien", etc. Unterkategorien wären erwünscht.

Dazu würde ich gerne meinen Umbuchungen aus obigem Beispiel die Kategorie "Versicherung --> Lebensversicherung" zuweisen. Leider lässt das Programm dies nicht zu.

Nun gibt es meines Erachtens zwei Möglichkeiten:

1) Keine Umbuchungen
Ich verzichte auf die automatisierten Umbuchungen und lege eine "Regelmäßige Buchung" lediglich in meinem Vermögenskonto an.
Vorteile:
- Damit könnte ich dann Kategorien (auch Unterkategorien) zu jeder Buchung vergeben und meine Auswertung fahren.

Nachteile:
- Evtl. falsche Beträge auf dem Vermögenskonto, sofern sich der monatliche Betrag über eine jährliche Dynamik verändert
- Leider ist die Kategorie "Versicherung" aktuell als "Ausgabe" in Quicken hinterlegt. Ich müsste eine weitere Kategorie als "Einnahme" mit anderem Namen parallel anlegen, denn eine Änderung der vorhandenen Kategorie würde dafür sorgen, dass auch z.B. meine Haftpflicht-Versicherung als "Einnahme" gekennzeichnet werden würde.

2) Verwendung von Klassen
Damit würde ich die automatischen Umbuchungen beibehalten und statt einer Kategorie eine Klasse vergeben.

Vorteile:
- Automatische Umbuchungen bleiben bestehen
- Auswertungen könnte ich über die entsprechende Klasse machen - wenn auch nicht grafisch Enttäuscht

Nachteile:
- ich kann keine Unterkategorien anlegen, sondern muss mich mit dem Workaround behelfen, mehrere Klassen für eine Buchung zu verwenden, z.B. "Lebensversicherung" und "Versicherung", um die Kategorien ein wenig abzubilden - auch wenn hier keine Hierarchie abgebildet werden kann


Für welche Variante würdet Ihr Euch entscheiden? Oder habt Ihr evtl. noch weitere Ideen oder Vorschläge wie ich dieses Konstrukt sinnvoll abbilden könnte?

Mein übergeordnetes Ziel ist es hierbei, meine Vermögenswerte mittels einer Auswertung in sinnvolle Bereiche abzubilden, also meine Vermögensverwendung darzustellen in Kategorien wie "Beteiligungen", "Versicherungen", "Immobilien", "Wertpapiere", etc. (am liebsten als Tortendiagramm mit prozentualer Verteilung).


Dazu noch eine zweite Frage: Da ich die Wertpapiere zusätzlich in einer Auswertung mit den oben genannten Kategorien darstellen möchte, wie kann ich hier Kategorien vergeben? Funktioniert eine Auswertung hier tatsächlich nur über die "Wertpapiergruppe" und "Vermögensklasse"?

Vielen Dank Euch schon jetzt für Eure Unterstützung!!

Max

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Stefan320_0 (offline)
Fast Admin



Beiträge: 238
Geschlecht:
Mitglied seit: 01.05.2009


icon1   Re: Umbuchung auf Vermögenskonto verhindert Kategoriezuweisung - Alternativen? #2 Datum: 29.04.2011 , 12:41  

Hallo Max,
ich glaube, dass ich nur ein Teil von dem verstanden habe, was Du möchtest.
Oder vielleicht vertehe ich nicht Deinen "Weg".
Warum möchtest Du bei einer Lebensversicherung ein Vermögenskonto anlegen?
Du kannst doch eine "Versicherung" anlegen und die geht dann auch in Dein Vermögen ein. Es ist ja meist auch nicht so, dass die Zahlung der Lebensversicherung zum Beispiel 1:1 mit Deinem Vermögen überein stimmt.

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
mantobe (offline)
Neuer Nutzer



Beiträge: 2

Mitglied seit: 29.04.2011

Deutschland
icon1   Re: Umbuchung auf Verm�genskonto verhindert Kategoriezuweisung - Alternativen? #3 Datum: 29.04.2011 , 13:42  

Hi Stefan,

Danke Dir für Deinen Hinweis! Das war ein Fehler meinerseits. Natürlich lege ich die Lebensversicherung als "Versicherung" an, nicht als Vermögenskonto.

Trotzdem bleibt das Problem. ich versuche es noch einmal zusammenzufassen:

Von meinem Girokonto geht monatlich ein Beitrag an eine Versicherungsgesellschaft ab. Dort habe ich eine Kapitalbildende Lebensversicherung abgeschlossen. Diesen Betrag verknüpfe ich über eine Umbuchung mit meiner Lebensversicherung im Bereich "Versicherung". Damit gehen aber leider die Kategorien verloren. So kann ich also weder der Buchung auf dem Girokonto, noch der Buchung auf dem Konto unter "Versicherung" eine Kategorie zuweisen.

Damit verliere ich dann zweierlei:
Einmal die Möglichkeit, meine Ausgaben des Girokontos nach Kategorien auszuwerten, z.B. nach Beiträgen zu einer Versicherung, noch kann ich über eine Auswertung meines Kontos unter "Versicherung" z.B. nach gezahlten Beiträgen, Einmalzahlungen an die Versicherung oder Rückerstattungen, etc. aufschlüsseln.

Gruß
Max
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Stefan320_0 (offline)
Fast Admin



Beiträge: 238
Geschlecht:
Mitglied seit: 01.05.2009


icon1   Re: Umbuchung auf Vermögenskonto verhindert Kategoriezuweisung - Alternativen? #4 Datum: 29.04.2011 , 15:14  

hm..O.K. Bei Versicherung, die Vermögen bilden, ist es sowieso schwer genaue Angaben zu ermitteln. Was ich meine ist, dass sich Dein "Vermögen" nicht um den Betrag erhöht, den Du als Zahlung der Versicherung gibst. Also dürfte dann Deine Auswertung nicht korrekt sein, was das Vermögen betrifft. Bei der Anlage einer Lebensversicherung hast Du verschiedene Kriterien: Rückkaufwert, Auszahlung nach Ablauf etc.. Von der Versicherung bekommt man normalerweise Jährlich diese Angaben und nur die aktualisiere ich im "Versicherungskonto" Die Buchung läuft bei mir ganz "normal" als Überweisung bzw. regelmäßige Buchung mit Kategorie. Bei einer Umbuchung können die Vermögeswerte doch nie wirklich stimmen. Da ist man mit einem jählichen Update sicherlich genauer. Oder sehe ich das falsch? Durcheinander!
Obwohl ich Dir in der Richtung zustimme, dass es besser wäre bei einer Umbuchung nicht nur die Klassen benutzen zu können, sondern auch Kategorien.

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
derfloh (offline)
Fast Admin



Beiträge: 259
Geschlecht:
Mitglied seit: 28.10.2010

Deutschland
icon1   Re: Umbuchung auf Vermögenskonto verhindert Kategoriezuweisung - Alternativen? #5 Datum: 02.05.2011 , 11:47  

Versicherungsbeiträge zu Kapitalbildenden Versicherungen sind primär Umbuchungen, die einen Sparanteil und einen Kostenanteil enthalten, und später Rendite erwirtschaften.

Da der Sparanteil tatsächlich nur von einem Konto auf ein anderes wandert, bleibt er vermögensneutral, es wäre also sachlich falsch, hierfür eine Ausgabekategorie zu benutzen (ähnlich wie Tilgungen auf Kreditkonten, auch das sind keine Ausgaben, sondern Umbuchungen).

Ich benutze also dieser Logik folgend die Umbuchung auf das Versicherungskonto. Die Gesamtaufwendungen für die Versicherung können in Auswertungen, die Umbuchungen mit anzeigen, erkannt werden, alternativ kann auch der Empfängerbericht benutzt werden.

Einmal im Jahr buche ich auf das Versicherungskonto eine Ausgleichsbuchung, um eingezahlte Beiträge und Rückkaufswert abzugleichen. Den Differenzbetrag buche ich dann entweder mit Ausgabenkategorie Versicherung oder mit Einnahmekategorie Kapitalerträge:Lebensversicherung xy

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Board >>  Quicken 2012 >>  [Quicken 2012] Bedienung >> Umbuchung auf Vermögenskonto verhindert Kategoriezuweisung - Alternativen?
Seiten: <<  1  >>
Seite Drucken
Neues Thema    »Antworten«



Forum durchsuchen:



Stefanos Bulletin Board, v1.3.5
© Coder-World.de, 2001-2004 (Stefanos)