Stefanos Bulletin Board
Home | Registrieren | Mitgliederliste
Suchen | Hilfe | Login
Aktuelle Themen des Tages
Alle Lampen aus



Guten Morgen, Gast

Um das Forum vor Spam zu verschonen, ist es nur Mitgliedern erlaubt, Beiträge zu schreiben. Eine Anmeldung ist problemlos und garantiert kostenlos unter "Registrieren" möglich. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werden alle User gebeten, keine Anmeldenamen zu benutzen, die die Bestandteile Quicken, quicken oder Lexware enthalten, wie z.B. "Quicken2010". Vielen Dank.
Username:
Passwort:
Suchen:



Seiten: <<  1  >>
Board >>  Quicken 2009 >>  [Quicken 2009] Online-Banking (HBCI/FinTS) >> e-TAN -Nutzung bei Quicken
Neues Thema    »Antworten«
Seite Drucken
red.gif Autor:
Thema: e-TAN -Nutzung bei Quicken
wiessner (offline)
Normaler Nutzer



Beiträge: 10
Geschlecht:
Mitglied seit: 25.06.2008

Deutschland
icon9   e-TAN -Nutzung bei Quicken #1 Datum: 19.08.2008 , 16:11  

Hallo,

ich hatte versucht, die GEmoney Bank in Quicken einzubinden, was nicht funktionierte, da die Bank kein HBCI mehr freischaltet.
Sie haben auf e-TAN umgestellt und leider kann das keine Bankingsoftware verarbeiten. Ist das so?. Wer hat dazu Informationen?

Gruß Uwe

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Reynard25 (offline)
Administrator



Beiträge: 12935

Mitglied seit: 01.01.2000

Brandenburg
icon1   Re: e-TAN -Nutzung bei Quicken #2 Datum: 19.08.2008 , 19:15  

Hallo,

ich habe Deinen Beitrag zunächst nach Quicken 2009 --> HBCI verschoben, weil es kein Verbesserungsvorschlag ist.

Quicken kann durchaus mit dem e-TAN-Verfahren umgehen, wenn die Bank HBCI bzw. FinTS anbietet.

Falls die GEmoney Bank (Ist das BLZ 37030300 ?) tatsächlich kein HBCI mehr anbietet, hätte ich einen Verbesserungsvorschlag für Dich: Suche Dir eine andere Bank, mit der HBCI möglich ist. Es gibt in Deutschland z.Zt. ca. 2050 Banken und Sparkassen. Da wird doch wohl eine dabei sein, die genauso gute oder bessere Konditionen hat.

Merkwürdig ist allerdings, dass auf der Internetseite der GEmoney Bank immer noch HBCI angeboten wird. *grübel*
Gruß Reinhard
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
wiessner (offline)
Normaler Nutzer



Beiträge: 10
Geschlecht:
Mitglied seit: 25.06.2008

Deutschland
icon1   Re: e-TAN -Nutzung bei Quicken #3 Datum: 19.08.2008 , 20:14  

Hallo,

Die Blz 25020600.
Ich hatte das eigentlich als Verbesserungsvorschlag, weil die eTan-Lösung ja garnicht so schlecht ist und diese auch von der Bankingsoftware unterstützt werden könnte!?
Gruß uwe

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Reynard25 (offline)
Administrator



Beiträge: 12935

Mitglied seit: 01.01.2000

Brandenburg
icon1   Re: Re: e-TAN -Nutzung bei Quicken #4 Datum: 19.08.2008 , 20:28  

Hallo,
zitat:(wiessner,19.08.2008 , 20:14)
Ich hatte das eigentlich als Verbesserungsvorschlag, weil die eTan-Lösung ja garnicht so schlecht ist und diese auch von der Bankingsoftware unterstützt werden könnte!?

Ich hatte doch geschrieben, dass Quicken es unterstützt. Wenn Deine Bank, wie du schreibst, HBCI nicht mehr anbietet, wird auch Quicken daran nichts ändern können.

Übrigens, so toll finde ich die Lösung nicht. Den Tan-Generator, den Du von der Bank bekommst musst du doch sicherlich bezahlen? Falls Du dann doch mal die Bank wechselst, kannst du das Gerät wegwerfen. Ich würde lieber HBCI mit Chipkarte machen. Das ist MultiBank-fähig, und der Kartenleser kann bei vielen Banken verwendet werden.
Gruß Reinhard
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Board >>  Quicken 2009 >>  [Quicken 2009] Online-Banking (HBCI/FinTS) >> e-TAN -Nutzung bei Quicken
Seiten: <<  1  >>
Seite Drucken
Neues Thema    »Antworten«



Forum durchsuchen:



Stefanos Bulletin Board, v1.3.5
© Coder-World.de, 2001-2004 (Stefanos)