Stefanos Bulletin Board
Home | Registrieren | Mitgliederliste
Suchen | Hilfe | Login
Aktuelle Themen des Tages
Alle Lampen aus



Guten Tag, Gast

Um das Forum vor Spam zu verschonen, ist es nur Mitgliedern erlaubt, Beiträge zu schreiben. Eine Anmeldung ist problemlos und garantiert kostenlos unter "Registrieren" möglich. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werden alle User gebeten, keine Anmeldenamen zu benutzen, die die Bestandteile Quicken, quicken oder Lexware enthalten, wie z.B. "Quicken2010". Vielen Dank.
Username:
Passwort:
Suchen:



Seiten:  1 2 >>
Board >>  Quicken 2009 >>  [Quicken 2009] Online-Banking (HBCI/FinTS) >> Synchronisation fehlgeschlagen Haspa
Neues Thema    »Antworten«
Seite Drucken
red.gif Autor:
Thema: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa
Eurob (offline)
Regelmäßiger Nutzer



Beiträge: 46
Geschlecht:
Mitglied seit: 17.06.2008

Deutschland
icon1   Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #1 Datum: 17.06.2008 , 17:20  

Mein Haspa-Konto wollte ich auf Pin/Tan umstellen mit folgendem Vorgang:

HBCI/FinTS-Version 3.00

Kommunikationsadresse Haspa:
https://ssl2.haspa.de/OnlineBankingFinTS/pintan

Benutzerkennung: die OnlineBanking-Kennung, die ich für das Diskettenverfahren bekommen hatte...

Kunden-ID: Leer

PIN: 5stellig

Quicken 2009 mit der DDBAC 4.2.16 (Unter der DDBAC-Homepage gibt es nur die Version 4.2.15 zum Download - merkwürdig!)

Es folgt bei der Synchronisation die Meldung:
HBCI Segment HIRMS in Version: 3 konnte nicht verarbeitet werden.

Kann mir da bitte jemand weiterhelfen. Vielen Dank
VG Eurob

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Reynard25 (offline)
Administrator



Beiträge: 12621

Mitglied seit: 01.01.2000

Brandenburg
icon1   Re: Re: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #2 Datum: 17.06.2008 , 18:58  

Hallo,
zitat:(Eurob,17.06.2008 , 17:20)
Quicken 2009 mit der DDBAC 4.2.16 (Unter der DDBAC-Homepage gibt es nur die Version 4.2.15 zum Download - merkwürdig!)

Nein. Datadesign stellt die neue Version zunächst den Software-Herstellern, wie z.B. Lexware zum testen zur Verfügung. Wenn die einen erfolgreichen Test zurückgemeldet haben, veröffentlicht DataDesign die Version.
Manche Software-Hersteller, wie z.B. WinData veröffentlichen die neue Version sofort ungetest. Das führte erst kürzlich zu einer Panne; die Version 4.2.16 musste zurückgezogen werden, weil sie fehlerhaft war....
zitat:
Es folgt bei der Synchronisation die Meldung:
HBCI Segment HIRMS in Version: 3 konnte nicht verarbeitet werden.

Versuche doch mal eine Synchronisation mit HBCI 2.20
zitat:
Benutzerkennung: die OnlineBanking-Kennung, die ich für das Diskettenverfahren bekommen hatte...

Allerdings fragt die DDBAC nach einem Legitimations(Einwahl)Konto

Versuche es mal in der Systemsteuerung --> Homebankingkontakte --> Herstellerhinweis --> Zum neuen Administrator wechseln.
Gruß Reinhard
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Eurob (offline)
Regelmäßiger Nutzer



Beiträge: 46
Geschlecht:
Mitglied seit: 17.06.2008

Deutschland
icon1   Re: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #3 Datum: 17.06.2008 , 19:12  

Hallo Reinhard,
dies ist die Meldung nach dem Sync-Versuch über HBCI 2.20... :

Die Synchronisierung ist fehlgeschlagen.

Folgende Fehlermeldung wurde von der Bank zurückgeliefert:

-Ihr Login war ungültig. Bitte prüfen Sie Kontonummer und PIN. (9210)

Ich weiß jetzt nicht, ob die jetzt die Girokontonummer meinen oder die Online-Kontonummer, die ich für die Diskettennutzung bekommen habe. Mit der PIN komme ich jedenfalls unter Haspa.de an meine Kontodaten.
Grüße
Eurob

... oder muss ich über diese Adresse synchronisieren:
online-banking.haspa.de



(Bisher wurde dieser Beitrag 1 mal editiert, als letztes von Eurob am 17.06.2008 @ 19:14)
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Reynard25 (offline)
Administrator



Beiträge: 12621

Mitglied seit: 01.01.2000

Brandenburg
icon1   Re: Re: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #4 Datum: 17.06.2008 , 19:26  

Hallo,
zitat:(Eurob,17.06.2008 , 19:12)
Ich weiß jetzt nicht, ob die jetzt die Girokontonummer meinen oder die Online-Kontonummer, die ich für die Diskettennutzung bekommen habe.

Das kann Dir nur die Bank sagen, oder ein hier zufällig mitlesender HASPA-Kunde. Hast Du denn so viel Kontonummern zur Auswahl? *grübel*
zitat:
... oder muss ich über diese Adresse synchronisieren:
online-banking.haspa.de

Nein. Wenn Du so vorgegangen bist, wie ich schrieb, trägt doch der Administrator für Homebankingkontakte alles ein, bis auf Kontonummer und PIN.
Gruß Reinhard
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Eurob (offline)
Regelmäßiger Nutzer



Beiträge: 46
Geschlecht:
Mitglied seit: 17.06.2008

Deutschland
icon1   Re: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #5 Datum: 17.06.2008 , 20:44  

Die Frage nach den Kontonummern... ja - gut ich kann sie denn alle einzeln ausprobieren und mit der PIN kombinieren und mal den Status 2.20 oder 3.00 probieren... Habe ich heute Nachmittag meines Wissens aber schon alle durchprobiert. Ich kann's ja gleich noch mal probieren.

Der freundliche Herr von Haspa-Online meinte zu dem Thema nur: ... mit 3.00 müsste es klappen, aber mit Quicken kennt er sich gaaaaaar nicht aus... Er hätte nur Star Money zur Verfügung. (Sollte wohl heißen: mit Quicken macht die Haspa kein Geld und da erteilt sie dann auch keine Auskünfte. Netter Service.)

Nochmal zu den Kontonummern - zwei denn: es gibt eine Girokontonummer mit PIN, mit der ich unter haspa.de an das Konto komme. Und es gibt für das gleiche Konto eine Online-Benutzerkonto-Nummer über die ich mit der Schlüsseldiskette und Diskettenpassword oder PIN an das gleiche Konto herankomme. Nur - es klappt eben nicht über diese PIN/TAN-Geschichte.

Ich spiele jetzt noch einmal alle Varianten durch.
Grüße
Eurob

---

So - habe alle Varianten durch - und - nix is... Werde morgen Herrn Haspa noch einmal kontaktieren, vielleicht plaudert er doch etwas aus dem Nähkästchen... GN



(Bisher wurde dieser Beitrag 1 mal editiert, als letztes von Eurob am 17.06.2008 @ 23:35)
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Reynard25 (offline)
Administrator



Beiträge: 12621

Mitglied seit: 01.01.2000

Brandenburg
icon1   Re: Re: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #6 Datum: 18.06.2008 , 08:31  

Hallo,
zitat:(Eurob,17.06.2008 , 20:44)
Der freundliche Herr von Haspa-Online meinte zu dem Thema nur: ... mit 3.00 müsste es klappen,

Allerdings bekommst Du mit FinTS 3.0 die Meldung HBCI Segment HIRMS in Version: 3 konnte nicht verarbeitet werden. Auch andere User haben berichtet, dass die Synchronisation nur mit HBCI 2.20 funktioniert. Die DDBAC gibt sicher nicht ohne Grund die 2.20 vor.
zitat:
aber mit Quicken kennt er sich gaaaaaar nicht aus... Er hätte nur Star Money zur Verfügung. (Sollte wohl heißen: mit Quicken macht die Haspa kein Geld und da erteilt sie dann auch keine Auskünfte. Netter Service.)

Das sagen die immer. Aber das Problem hat mit Quicken überhaupt nichts zu tun, wenn die Synchronisation bei geschlossenen Quicken in der Systemsteuerung nicht funktioniert.

zitat:
So - habe alle Varianten durch - und - nix is... Werde morgen Herrn Haspa noch einmal kontaktieren, vielleicht plaudert er doch etwas aus dem Nähkästchen... GN

Im Prinzip muss er Dir nur die Anmeldedaten sagen. Normalerweise sollten es die gleichen sein, die StarMoney für HBCI benutzt.
Gruß Reinhard
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Eurob (offline)
Regelmäßiger Nutzer



Beiträge: 46
Geschlecht:
Mitglied seit: 17.06.2008

Deutschland
icon1   Re: Re: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #7 Datum: 18.06.2008 , 13:24  

So - das war denn nichts mit der Haspa. Nachdem ich Quicken erwähnte, fiel bei dem Herrn am Telefon die Klappe herunter - und es waren ihm nur mühselig ein paar Daten zu entlocken.

a) Die Schlüsseldisketten Onlinebanking Nr. hätte mit der PIN/TAN-Sync nichts zu tun. Ich müsste meine reguläre Kontonummer eingeben.

b) Für das PIN/TAN-Verfahren wäre die Einstellung FinTS 3.0 korrekt.

c) Die Synchronisations-Adresse sei: online-banking.haspa.de und nicht
https://ssl2.haspa.de/OnlineBankingFinTS/pintan

Zumindest letztere Info kommt mir "merkwürdig" vor. (Halte ich persönlich für eine Falschaussage!) Weitere Aussage des Haspa-Jungspundes am Telefon: man könnte den Homebanking-Kontakt nicht über Systemsteuerung/Homebanking Kontakte synchronisieren... und bei StarMoney sei das alles ganz anders als bei Quicken, aber Quicken kennt er gar nicht und die Haspa würde eben StarMoney supporten und nicht Wiso oder Quicken... blahblah...

Da ich durch meine Kreuz-Sync-Versuche die Falscheinwahl-Toleranz überschritten hätte... haben Sie gestern noch freundlicherweise die PIN gesperrt und ich sollte mich jetzt bei Vorstellung in einer beliebigen Filiale legitimieren. Mit der Schlüsseldisketten komme ich aber weiterhin an meine Daten, weil dieses Verfahren über eine andere Schiene läuft.

Also: mit der Disk gibt es mich noch, beim PIN/TAN-Verfahren gelte ich jetzt als möglicher Verbrecher.

Wäre nett, wenn jemand hier im Forum den Versuch startet wie folgt:

FinTS 3.0

Kommunikationsadresse: online-banking.haspa.de

Benutzerkennung: die Giro-Kontonummer

Kunden-ID: leer

PIN: 5-stellig

DDBAC: 4.2.16

Aber bitte: natürlich höchstens 3 Versuche mit der PIN, sonst wird's wieder kompliziert mit der Haspa...

Grüße
Eurob



(Bisher wurde dieser Beitrag 1 mal editiert, als letztes von Eurob am 18.06.2008 @ 13:25)
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
potzblitz (offline)
Gelegentlicher Nutzer



Beiträge: 5
Geschlecht:
Mitglied seit: 17.03.2008

Deutschland
icon1   Re: Re: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #8 Datum: 18.06.2008 , 13:40  

zitat:(Eurob,17.06.2008 , 20:44)
Nochmal zu den Kontonummern - zwei denn: es gibt eine Girokontonummer mit PIN, mit der ich unter haspa.de an das Konto komme. Und es gibt für das gleiche Konto eine Online-Benutzerkonto-Nummer über die ich mit der Schlüsseldiskette und Diskettenpassword oder PIN an das gleiche Konto herankomme.
Moin,

Das "Diskettenpasswort" (HBCI-Benutzerkennung) wird nur verwendet, wenn auch das HBCI-Diskettenverfahren genutzt wird.

Für HBCI-PIN/TAN musst du die Kontonummer und PIN angeben, die du auch beim Online-Banking über haspa.de verwendest
(WICHTIG: Kundennummer NICHT angeben).
Die Kommunikationsadresse für HBCI-PIN/TAN ist die oben von dir angegebene: https://ssl2.haspa.de/OnlineBankingFinTS/pintan.

("online-banking.haspa.de" gilt ausschließlich für HBCI-Diskette!)

Für die Einrichtung (Synchronisierung) musst du HBCI-Version 2.2 angeben,
nach erfolgreicher Einrichtung kannst du dann die HBCI-Version manuell auf 3.0 setzen. (Soweit ich weiß liegt hier noch ein kleiner Fehler bei der Haspa vor, der bei der Synchronisierung zu der o.g. Fehlermeldung (HBCI Segment HIRMS in Version: 3 konnte nicht verarbeitet werden.) führt.)

--------------------------------
Mal 'ne Frage off Toppic: Warum verwendest du nicht weiterhin das "bessere" Verfahren mit HBCI-Diskette?
--------------------------------

edit 13:52 (war gerade am schreiben als du deine Anmerkung geschrieben hast Zwinkern ):
zitat:(Eurob,18.06.2008 , 13:24)
Da ich durch meine Kreuz-Sync-Versuche die Falscheinwahl-Toleranz überschritten hätte... haben Sie gestern noch freundlicherweise die PIN gesperrt und ich sollte mich jetzt bei Vorstellung in einer beliebigen Filiale legitimieren. Mit der Schlüsseldisketten komme ich aber weiterhin an meine Daten, weil dieses Verfahren über eine andere Schiene läuft.

Also: mit der Disk gibt es mich noch, beim PIN/TAN-Verfahren gelte ich jetzt als möglicher Verbrecher.

Als kleine "Ehrenrettung" für den Hotliner: Das bei 3-maliger Falscheingabe der PIN der Zugang vorläufig gesperrt wird, hat nix mit Generalverdacht zu tun, sondern dient letztendlich nur deiner Sicherheit (Ist bei deiner EC-Karte übrigens genau das gleiche).

Die Auskunft des hotliners zur Adresse ist aber definitiv falsch!!!
Ich hab' eben nochmal die Bankparameter der Haspa durchgesehn und da ist für PIN/TAN genau die o.g. Adresse angegeben.


Nun denn, viel Erfolg und Grüße aus dem hohen Norden
Potz



(Bisher wurde dieser Beitrag 3 mal editiert, als letztes von potzblitz am 18.06.2008 @ 14:00)
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Reynard25 (offline)
Administrator



Beiträge: 12621

Mitglied seit: 01.01.2000

Brandenburg
icon1   Re: Re: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #9 Datum: 18.06.2008 , 13:52  

Hallo,
zitat:(Eurob,18.06.2008 , 13:24)
So - das war denn nichts mit der Haspa. Nachdem ich Quicken erwähnte, fiel bei dem Herrn am Telefon die Klappe herunter - und es waren ihm nur mühselig ein paar Daten zu entlocken.

Du hast tatsächlich mit dem E-Banking-Experten der Sparkasse gesprochen?

zitat:
a) Die Schlüsseldisketten Onlinebanking Nr. hätte mit der PIN/TAN-Sync nichts zu tun. Ich müsste meine reguläre Kontonummer eingeben.

Diese Aussage ist wohl richtig.
zitat:
b) Für das PIN/TAN-Verfahren wäre die Einstellung FinTS 3.0 korrekt.

Wie ich schon schrieb, zunächst mit HBCI 2.20 synchronisieren, danach kann man wohl auf FinTS 3.0 umstellen. Das haben mehrere User so berichtet.
zitat:
c) Die Synchronisations-Adresse sei: online-banking.haspa.de und nicht
https://ssl2.haspa.de/OnlineBankingFinTS/pintan

Falsch! Es kann nicht der E-Banking-Experten gewesen sein. Enttäuscht
zitat:
Zumindest letztere Info kommt mir "merkwürdig" vor. (Halte ich persönlich für eine Falschaussage!) Weitere Aussage des Haspa-Jungspundes am Telefon: man könnte den Homebanking-Kontakt nicht über Systemsteuerung/Homebanking Kontakte synchronisieren...


Unfug!

zitat:
und bei StarMoney sei das alles ganz anders als bei Quicken,


Klar, Starmoney benutzt nicht die DDBAC.

zitat:
aber Quicken kennt er gar nicht und die Haspa würde eben StarMoney supporten und nicht Wiso oder Quicken... blahblah...

Aber die DDBAC sollte er kennen, falls es ein Experte ist.

zitat:
Wäre nett, wenn jemand hier im Forum den Versuch startet wie folgt:

FinTS 3.0

Kommunikationsadresse: online-banking.haspa.de

Benutzerkennung: die Giro-Kontonummer

Kunden-ID: leer

PIN: 5-stellig

DDBAC: 4.2.16


Mit der Kommunikationsadresse: online-banking.haspa.de wird es nicht funktionieren. Siehe oben.
Gruß Reinhard
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Eurob (offline)
Regelmäßiger Nutzer



Beiträge: 46
Geschlecht:
Mitglied seit: 17.06.2008

Deutschland
icon1   Re: Re: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #10 Datum: 18.06.2008 , 13:52  

Zwei Disketten haben sich schon von selbst verabschiedet. Macht nichts, habe ja noch Ersatz... Aber zum Kontoabruf muss ich in der Firma immer die Disk einschieben oder stecken lassen. Und das ist mir nicht geschickt. Die TAN's sind eh nicht gespeichert... und ob das Disk-Verfahren für meine persönlichen Belange sicherer ist als das PIN/TAN-Verfahren... kann ich nicht beurteilen.

Aber dieser Heckmeck mit der Haspa und der Weigerung mit Quicken zusammen zu arbeiten, geht mir gehörig auf den Senkel.

Grüße
Eurob

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Reynard25 (offline)
Administrator



Beiträge: 12621

Mitglied seit: 01.01.2000

Brandenburg
icon1   Re: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #11 Datum: 18.06.2008 , 13:55  

Hallo,

Du könntest die Schlüsseldatei auf einen USB-Stick kopieren.
Gruß Reinhard
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Eurob (offline)
Regelmäßiger Nutzer



Beiträge: 46
Geschlecht:
Mitglied seit: 17.06.2008

Deutschland
icon1   Re: Re: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #12 Datum: 18.06.2008 , 13:58  

Ja Reinhard,
... das war schon der zweite Online-Experte der Haspa... Die scheinen da nur Experten zu haben...

Da hier in der Großstadt Hamburg nur wenige Filialen keine Mittagspause machen, kann ich erst nach 14:30 Uhr zur einer Fil. und mich ausweisen... Und dann dauert es noch 3 Tage und dann... kann ich es noch einmal probieren. 3 x aber nur...

Grüße aus Hamburg
Eurob

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Reynard25 (offline)
Administrator



Beiträge: 12621

Mitglied seit: 01.01.2000

Brandenburg
icon1   Re: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #13 Datum: 18.06.2008 , 14:08  

Hallo,

das habe ich noch gefunden:
zitat:
Als Benutzerkennung tragen Kunden der HASPA die Einwahlkontonummer ein, mit der sie sich auch im Internetbanking anmelden. Es handelt sich hierbei um die Kontonummer, welche von der HASPA in der Nutzungsvereinbarung "Online Services" als Legitimationskontonummer übermittelt wurde.

In der DDBAC erfolgt die Ersteinrichtung des HBCI-Kontaktes mit HBCI 2.20 Nach erfolgreicher Kontoeinrichtung kann die höhere Version FinTS 3.0 eingestellt werden.

Gruß Reinhard
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
potzblitz (offline)
Gelegentlicher Nutzer



Beiträge: 5
Geschlecht:
Mitglied seit: 17.03.2008

Deutschland
icon1   Re: Re: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #14 Datum: 18.06.2008 , 14:12  

zitat:(Eurob,18.06.2008 , 13:58)
Ja Reinhard,
... das war schon der zweite Online-Experte der Haspa... Die scheinen da nur Experten zu haben...

Hi,

sorry, meinen ersten Ansatz (na ja, auch die hotline kann mal irren) muss ich wohl doch zurücknehmen.

Wenn du dir und anderen Haspa-Kunden einen Gefallen tun möchtest schick die Aussagen (am besten mit Namen) doch an haspa@haspa.de.

Gruß Potz

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Eurob (offline)
Regelmäßiger Nutzer



Beiträge: 46
Geschlecht:
Mitglied seit: 17.06.2008

Deutschland
icon1   Re: Re: Synchronisation fehlgeschlagen Haspa #15 Datum: 18.06.2008 , 15:04  

zitat:
Als Benutzerkennung tragen Kunden der HASPA die Einwahlkontonummer ein, mit der sie sich auch im Internetbanking anmelden. Es handelt sich hierbei um die Kontonummer, welche von der HASPA in der Nutzungsvereinbarung "Online Services" als Legitimationskontonummer übermittelt wurde.

In der DDBAC erfolgt die Ersteinrichtung des HBCI-Kontaktes mit HBCI 2.20 Nach erfolgreicher Kontoeinrichtung kann die höhere Version FinTS 3.0 eingestellt werden.


Na das ist ja witzich... Diese Einwahlkontonummer ist aber die Giro-Kontonummer!? Gemäß heutiger Expertenauskunft!

Für die Diskette habe ich ja auch eine spezielle Internetbanking Einwahlnummer bekommen, die soll aber nicht gelten für PIN/TAN. Das macht die Angelegenheit nicht wirklich klarer, denke ich. Da sehe ich bei einem Test schon wieder eine PIN-Sperre auf mich zukommen.
Zwinkern

Vielleicht wagt ja mal ein Forumsteilnehmer den erst-Test. Der Sieger des Tests kommt dann lobend erwähnt auf die Startseite von Lexware...! So als Anregung...

Grüße
Eurob

Ich habe gerade nachgelesen: März 2000 OnlineBanking via Internet, Ihre Benutzerkennung xxxxxxxxxx für die Disk!

Gehe ich über Haspa.de an mein Konto, dann ist die Giro-Kontonummer meine Einwahlnummer.

Die veräppeln die Kunden!

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Board >>  Quicken 2009 >>  [Quicken 2009] Online-Banking (HBCI/FinTS) >> Synchronisation fehlgeschlagen Haspa
Seiten:  1 2 >>
Seite Drucken
Neues Thema    »Antworten«



Forum durchsuchen:



Stefanos Bulletin Board, v1.3.5
© Coder-World.de, 2001-2004 (Stefanos)