Stefanos Bulletin Board
Home | Registrieren | Mitgliederliste
Suchen | Hilfe | Login
Aktuelle Themen des Tages
Alle Lampen aus



Guten Morgen, Gast

Um das Forum vor Spam zu verschonen, ist es nur Mitgliedern erlaubt, Beiträge zu schreiben. Eine Anmeldung ist problemlos und garantiert kostenlos unter "Registrieren" möglich. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werden alle User gebeten, keine Anmeldenamen zu benutzen, die die Bestandteile Quicken, quicken oder Lexware enthalten, wie z.B. "Quicken2010". Vielen Dank.
Username:
Passwort:
Suchen:



Seiten: <<  1  >>
Board >>  Allgemein >>  Sonstige wichtige Hinweise >> Chipkartenlesegeräte
Neues Thema    »Antworten«
Seite Drucken
red.gif Autor:
Thema: Chipkartenlesegeräte
Reynard25 (offline)
Administrator



Beiträge: 12602

Mitglied seit: 01.01.2000

Brandenburg
icon1   Chipkartenlesegeräte #1 Datum: 13.06.2004 , 19:06  

Bei Kartenlesegeräten wird nach 3 Klassen unterschieden:

Klasse 1:

Haben kein Nummernfeld und kein Display, die Eingabe der HBCI-PIN wird
über die Tastatur des PCs eingegeben und kann so theoretisch ausgespäht werden, da der Leser direkt an eine serielle Schnittstelle des PCs angeschlossen wird.

Klasse 2:

Haben ggf. ein Nummernfeld (kein Display) oder werden zwischen PC-Tastatur und PC eingeschleift. Die Daten werden ohne Umweg über den PC direkt an die Chipkarte weitergegeben und sind so vor Angriffen durch Viren oder trojanische Pferde geschützt.

Klasse 3:

Haben ein Nummernfeld und Display auf dem die Daten unmittelbar vor der Signatur noch einmal dargestellt werden. So kann der Benutzer
sicherstellen, dass seine Eingaben nicht verfälscht wurden und die
richtigen Daten signiert werden. Zudem sind diese Kartenleser für das
Bezahlen mit der Geldkarte über das Internet zugelassen und ermöglichen zukünftig auch das Laden der GeldKarte vom heimischen PC aus.

Die Klasse des Kartenlesers spielt für Quicken 2005 keine Rolle. Wichtiger ist hier der Hersteller des Chipkartenlesers.
Gängige Kartenleser wie z. B. der Hersteller Towitoko, Cherry, Siemens
Nixdorf oder Reiner werden i. d. R. problemlos von Quicken 2005 erkannt. Bei exotischen Kartenleser hingegen kann es zu Problemen kommen, das liegt dann aber wieder vielmehr daran, das keine aktuellen Treiber vom Hersteller zur Verfügung gestellt werden und schon die Installation des Kartenlesers fehlschlägt.


[Nach Infos von T-Online-Team]
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Dank-o-mat
bedankt sich bei dir
  3 x Danke

Für dieses Thema bedankten sich die folgenden 3 User:
quickprobs, widola, FBrust,
Board >>  Allgemein >>  Sonstige wichtige Hinweise >> Chipkartenlesegeräte
Seiten: <<  1  >>
Seite Drucken
Neues Thema    »Antworten«



Forum durchsuchen:



Stefanos Bulletin Board, v1.3.5
© Coder-World.de, 2001-2004 (Stefanos)