Stefanos Bulletin Board
Home | Registrieren | Mitgliederliste
Suchen | Hilfe | Login
Aktuelle Themen des Tages
Alle Lampen aus



Guten Tag, Gast

Um das Forum vor Spam zu verschonen, ist es nur Mitgliedern erlaubt, Beiträge zu schreiben. Eine Anmeldung ist problemlos und garantiert kostenlos unter "Registrieren" möglich. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werden alle User gebeten, keine Anmeldenamen zu benutzen, die die Bestandteile Quicken, quicken oder Lexware enthalten, wie z.B. "Quicken2010". Vielen Dank.
Username:
Passwort:
Suchen:



Seiten: <<  1  >>
Board >>  FinanzManager 2016 (Version 23) >>  [FinanzManager 2016 - V.23] Bedienung >> Kritikpunkte bei Freistellungaufträgen
Neues Thema    »Antworten«
Seite Drucken
red.gif Autor:
Thema: Kritikpunkte bei Freistellungaufträgen
TheAdmin (offline)
Intensiver Nutzer



Beiträge: 89
Geschlecht:
Mitglied seit: 06.12.2004

Deutschland
icon1   Kritikpunkte bei Freistellungaufträgen #1 Datum: 29.05.2015 , 22:53  

ich habe einige inaktive Konten, die als solche markiert sind. FM 2016 ist so eingestellt, dass sie ausgeblendet sind.

In der Ansicht der Freistellungsaufträge werden aber die Banken, bei denen nur ausgeblendete Konten sind, dauerhaft angezeigt, was ziemlich unübersichtlich ist.

Wenn ich einen neuen Freistellungsauftrag anlegen möchte, kommt immer die Anzeige, dass bei dieser Bank bis zu 1.602 € möglich sind. Das ist nur dann der Fall, wenn zwei (Ehe-)Partner beteiligt sind. Bei einer einzelnen Person (egal ob Kind oder Erwachsener) geht nur 801 €.

Es gibt zwar die Möglichkeit, Freistellungsauftragsgrenzen zu hinterlegen. Die Funktion gilt aber wieder für die ganze Datei und nicht nur für einzelne Kontoinhaber.

Auf mich macht die Funktion einen undurchdachten Eindruck und ich verwalte meine Freistellungsaufträge weiterhin in Excel. Das ist übersichtlich und funktioniert effektiv.
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Reynard25 (offline)
Administrator



Beiträge: 12841

Mitglied seit: 01.01.2000

Brandenburg
icon1   Re: Kritikpunkte bei Freistellungaufträgen #2 Datum: 30.05.2015 , 09:30  

Hallo,

ja, die Freistellungsaufträge sind schon lange überarbeitungsbedürftig.

Warum nichts passiert? Mangelnder Kundendruck! Boah! - Überrascht Das sieht man auch hier im Forum: Seit 2004, also in 10 Jahren, nur knapp 30 Beiträge zu dem Thema....
Gruß Reinhard
     PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
OskarSchoenherr (offline)
Fast Admin


Quicken-Fan seit Quicken 2.0

Beiträge: 217
Geschlecht:
Mitglied seit: 19.06.2004

Deutschland
icon1   Re: Kritikpunkte bei Freistellungaufträgen #3 Datum: 02.06.2015 , 16:47  

@Reynard25: Völlig richtig. Es wäre schon schön, wenn die etwas besser wären. Auf der anderen Seite ist es ja wohl so, dass man sich die Freistellungsaufträge einmal im Jahr maximal anschaut. Da sieht's eben mit dem Kundendruck flau aus.
Oskar
   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Fredder (offline)
Gelegentlicher Nutzer



Beiträge: 4

Mitglied seit: 20.04.2017


icon1   Re: Kritikpunkte bei Freistellungaufträgen #4 Datum: 18.12.2019 , 00:17  

Mir geht es gleich wie Oskar. Die Freistellungsaufträge sind ein gute Idee, aber aktuell nur sehr eingeschränkt nutzbar.

Mir fehlt:
- Historie der letzen Jahre
- Unterstützung für mehrere Kontoinhaber (habe die Konten der Kinder auch drinnen)
- Ausgeblendete Konten AN/AUS

   PM   Buddy hinzufügen Copy Quote
Board >>  FinanzManager 2016 (Version 23) >>  [FinanzManager 2016 - V.23] Bedienung >> Kritikpunkte bei Freistellungaufträgen
Seiten: <<  1  >>
Seite Drucken
Neues Thema    »Antworten«



Forum durchsuchen:



Stefanos Bulletin Board, v1.3.5
© Coder-World.de, 2001-2004 (Stefanos)